• Oktober

    12

    2016
  • 1725
  • 0

Marktbericht Wolf Agrarhandel | 12.Oktober.2016

Weizen schwächelte größtenteils an der MATIF, wuchs dagegen aber in Chicago. Mais blieb an der MATIF neutral und erzielte kleine Zuwächse an der Chicagoer Börse. Soja legte leicht zu. Raps hielt sich stabil und konnte teilweise sogar noch etwas drauflegen

Weizen: An der MATIF konnten nahezu alle Kurse ihre Werte nicht halten und rutschten leicht ab. Einzig der Dezember Termin wuchs leicht um 0,25 €/t auf 158 €/t an.
An der Börse in Chicago hingegen blieben alle Termine stabil. Auch hier stieg der Dezember Termin leicht an und zwar um 2 Cent/Bushel auf 4,06 US-$/Bushel. Der europäische Weizen kletterte in Chicago um 1,00 €/t auf 164,75 €/t für den Dezember Termin.

Mais: Der Mais hielt weiterhin seinen Kurswert in Höhe von 158,00 €/t vom Montag ohne nennenswerte Veränderungen. In Chicago hielten die Maiskurse ihre Werte und der Dezember legte leicht um 2,25 Cent/Bushel auf 3,46 US-$/Bushel zu.
Ursächlich dafür war das etwas unbeständige Wetter mit reichlich Regen. Dennoch blieben die Erwartungen an die Ernteerträge weiterhin hoch. Allerdings wurden sie kürzlich beim Mais von 147,4 Bushels/Acre auf 173,5 Bushels/Acre etwas gestutzt. Kürzlichen Schätzungen zufolge liegt der derzeitige Erntefortschritt bei etwa 38 %. Bisher wurden aus den Vereinigten Staaten im laufenden Geschäftsjahr 161544 t an Mais exportiert.

Soja: Sojabohne und Sojaschrot konnten an der Chicagoer Börse etwas Boden gut machen. Der November Termin für Sojabohnen stieg leicht um 1 Cent/Bushel auf 9,56 US-$/Bushel.
Den neuesten Zahlen des Ernteberichts des US-Agrarministeriums zufolge hatten sich die Erwartungen an die Erträge der Sojabohnenernte etwas erhöht. Lagen sie vorher bei 50,6 Bushels/Acre, so stehen sie mittlerweile bei 51,6 Bushels/Acre.
Auch die Exporterwartungen sind etwas angestiegen und zwar von 1,0 bis 1,2 Mio. t auf 1,8 Mio. t für das aktuelle Wirtschaftsjahr. Die laufende Ernte in den USA ist schätzungsweise zu 48 % abgeschlossen.

Raps: An der MATIF bleibt der Raps stabil und kann für den November noch um 1,25 €/t auf 381,75 €/t zulegen.
Auch der Canola-Raps im kanadischen Winnipeg kann seine Kurse halten.

RW (Rico Wahsner)

LEAVE A COMMENT

Your comment will be published within 24 hours.