• Oktober

    14

    2016
  • 1645
  • 0

Marktbericht Wolf Agrarhandel | 14.Oktober.2016

Weizen steigt leicht an der MATIF und an der Chicagoer Börse, Mais ebenfalls.     Auch Soja und Raps erzielen Gewinne.

 

Weizen: Der Weizen an der MATIF setzt seinen Aufschwung von gestern weiter fort. Der Dezember Termin steigt trotz der derzeit relativ schwachen USDA-Zahlen um 1,75 €/t                     auf 161,25 €/t.
Unabhängig von den aktuellen, etwas schlechter ausfallenden Zahlen des US-Agrarministeriums, kann der Weizen an der Chicagoer Börse weiteren Zuwachs verbuchen. Der Kurs zum Dezember Termin wächst um 19,25 Cent/Bushel auf einen Stand von 4,16 US-$/Bushel an. Der europäische Weizen verbucht in Chicago ebenfalls positive Veränderungen und klettert um 1,50 €/t                   auf 166,75 €/t.
Eine mögliche Ursache für die positive Situation des amerikanischen Weizens liegt an der gestiegenen Exportnachfrage für den günstigen Weizen aus den USA. Beispielsweise wären derzeit die Staaten Ägypten, Algerien und Saudi-Arabien an einen Kauf interessiert.

Mais: Der Mais bleibt an der MATIF stabil und kann auch noch etwas drauflegen. Der Kurs für den November Termin steigt leicht um 0,75 €/t auf 158,25 €/t.
Durch die positive Wirkung des US-Weizens können auch die Maiskurse in Chicago etwas zulegen. Der Dezember Termin gewinnt 12,50 Cent/Bushel dazu und steht damit bei 3,50 US-$/Bushel.

Soja: Auch Sojabohnen und –Schrot lassen sich, trotz anfänglicher Verluste durch die USDA-Zahlen, von den guten Verläufen von Weizen und Mais mitziehen und können Boden gut machen. Die US-Sojabohne kann an der Chicagoer Börse einen Kursgewinn von 0,75 €/t verzeichnen und steigt auf 158,25 €/t.
Argentinien muss einen Verlust von etwa drei Prozent seiner Anbaufläche für Soja hinnehmen, weil die Farmer derzeit lieber Mais anbauen, als  Sojabohnen. Damit beträgt die derzeit verfügbare Bohnenfläche nur noch 19,6 Mio. Hektar.

Raps: Auch auf den Raps an der MATIF hat die amerikanische Ernteschätzung durch das US-Agrarministerium keine negativen Einflüsse gezeigt. Der November Kurs legt 2,75 €/t auf 386,25 €/t zu. Auch der Canola-Raps in Winnipeg kann Gewinne verzeichnen.

LEAVE A COMMENT

Your comment will be published within 24 hours.